Ausgleichende Punkt- und Meridianbehandlung

Zu Beginn jeder Behandlung wird durch den Befund an der Ohrmuschel nach aktuellen energetischen Dysbalancen gesucht. Anschließend wird durch sanftes Streichen in den Meridianen der natürliche Energiefluss wiederhergestellt. Zusätzlich werden das Becken und die Wirbelsäule weich durchbewegt, um die zentralen Bahnen zu öffnen.

Durch die Kombination der asiatischen Medizin und der westlichen Physiotherapie können sowohl psychische als auch körperliche Ungleichgewichte erkannt und direkt beeinflusst werden.  Wichtige Bestandteile sind die Yin/Yang Theorie sowie die Fünf-Elemente-Lehre aus der Traditionellen Chinesische Medizin.

Mögliche Anzeichen für Dysbalancen können u. a. Verdauungsbeschwerden, Schlaf oder Konzentrationsstörungen sein. Auch energieraubende Konflikte oder multifaktorielle Erkrankungen können positiv beeinflusst werden.